Copyright © Feegarn
Design by Dzignine
Sonntag, 7. Oktober 2012

Tag 7: "Langes" Wochenende

Der Sonntag stand immer noch im Zeichen der laufenden Nasen und röchelnden, hustenden Family. Daher habe ich morgens wieder die schnellen und einfachen Amaranth-Sojajoghurt-Pops gemacht. Warum auch nicht?! :) Davor stand noch das Wiegen auf dem Plan. Ich war sehr gespannt, was die Waage wohl sagen würde. Ergebnis: Mein Challenge-Ziel habe ich bereits zur Hälfte erreicht! Mehr dazu im Beitrag 1. Wiegetag! :)
Auch bei meiner Mitchallengerin hat sich einiges getan, -800 g in der ersten Challenge-Woche!

Nach dem Frühstück habe ich mir dann meinen ersten Matcha Pur angerührt und aufgeschäumt. Das dauert doch ein bisschen länger, als ich am Anfang gedacht habe, bis eine schöne Schaumkrone entsteht. Aber die Japaner nehmen sich schließlich auch Zeit für ihre Tee-Zeremonie, wie meine besseren 50% richtigerweise anmerkte. In einer Tasse aufzuschäumen ist keine gute Idee, also habe ich mir ein Schälchen genommen und dann später den Matcha auch direkt daraus getrunken: So sieht das Ganze dann aus, wenn ich mich erst nach der Hälfte daran erinnere, ein Foto zu machen:

Zum Mittagessen gab es wieder eine Premiere: Zucchini mit Quinoa-Füllung. Im Buch stehen auf Seite 163 zwar Zucchini mit Amaranth-Füllung, aber da wir zwar einen Riesenvorrat an gepufftem Amaranth angelegt haben, jedoch kein ungepufftes Amaranth da hatten, wurde kurzerhand der Amaranth durch Quinoa ersetzt. Ich kann nicht wirklich sagen, welchen Unterschied das geschmacklich macht, denn ich habe das Original noch nicht probiert. :) So wie es heute war, hat es auf jeden Fall richtig gut geschmeckt! Ich vergebe dafür die Bestnote!

Weil Sonntag ist, gab es noch einen Nachtisch dazu: Ein bisschen von dem Beerenmischung-Eis, das wir für die Amaranth-Pancakes gemacht haben. Natürlich frisch aus dem Tiefkühl, also war es trotz halbstündigem Sonnenbad eher Kratzeis. Trotzdem sehr gut!

Snack: 1 Teelöffel Mandelmus. Mmmh!

Das Abendessen bildete nochmal die leckere Linsensuppe von gestern. Bei einer Erkältung genau das Richtige, heizt schön von innen ein! Dazu dann noch zwei Pflaumen und zum Probieren eine Erdnuss-Schoko-Crunch-Praline. Ich fand die jetzt zwar auch lecker, aber an die Kokos-Mandel-Cooler kommen sie nicht heran.

Eine interessante Beobachtung: Das Wochenende habe ich jetzt irgendwie viel intensiver erlebt, es kam mir vor wie drei oder vier Tage statt zwei. Das war letzte Woche auch schon so. Vielleicht liegt es daran, dass ich weniger Schlaf brauche und dadurch einfach mehr Stunden "erlebe". Oder daran, dass ich weniger Zeit vertrödel und mehr "Sinnvolles" tue. Jedenfalls bin ich, nicht nur durch die rasche Gewichtsabnahme, motiviert noch lange so weiterzumachen! Vielleicht sogar über die 30 Tage hinaus? :)

Liebe Grüße
Jörn

0 Kommentare:

Kommentar posten