Copyright © Feegarn
Design by Dzignine
Samstag, 13. Oktober 2012

Tag 13: Matcha-Junkie

Die Nacht war wieder einmal ziemlich schwierig, Sohnemann ist immer noch erkältet und bekommt zusätzlich bereits seinen 8. Zahn. Folglich sind wir erst um 11 Uhr aus dem Bett gekrochen, dann gab es erstmal "AJP" zum Frühstück, den bekannten und geliebten Amaranth-Joghurt-Pop. Wir hatten noch einen Rest Heidelbeeren im Tiefkühl, der kam mit dazu und zusätzlich noch eine halbe Banane für jeden, somit war es ein sehr fruchtiger Pop. Leider waren wir beide nach dem üblichen anstehenden Haushaltskram zu kaputt und müde, um großartig zu kochen. Also gab es bei mir einen aufputschenden Matcha-Banane-Schoko-Shake zum Mittag, der ja auch als komplette Mahlzeit zählt. Sieht zwar aus wie der Firestarter, schmeckt aber ganz anders. Würde sogar sagen, noch einen kleinen Tick besser. Für mich eine klare 1!
Den Matcha schmeckt man gar nicht so deutlich, was ich ganz gut finde. Er schmeckt eben nach Banane und Kakao und ganz leicht nach grünem Tee. Der hat mich dann tatsächlich wacher und fitter gemacht, so dass es dann einigermaßen lief. Zwischendurch musste es dann noch ein Matcha pur sein. Dazu habe ich zum ersten Mal den "for Cooking" ausprobiert, der ja angeblich von geringerer Qualität sein soll. Das konnte ich auch nachvollziehen, er schmeckt nicht so satt und voll wie der teurere Matcha aus meinem Probierset. Vielleicht habe ich aber auch einfach zuviel Wasser genommen?! Ich werde das noch optimieren, vielleicht reicht mir dann auch der Matcha Tsuki zum Trinken. Schlecht war er aber allemal nicht, nur wenn man halt schon mal einen besseren getrunken hat, muss man einfach Abzüge vergeben.

Zum Abendessen haben wir dann meine Eltern besucht und dort Kürbispommes gemacht. Daran kann ich mich einfach nicht satt essen und sie gehen echt schnell zuzubereiten. Einfach einen Hokkaido auf dem Weg besorgt, Gewürze mitgenommen und dann kurz mariniert, ab in den Ofen, fertig.

Einkäufe bis Montag mittag sind auch erledigt, es wird wieder ACK-Müsli, Fast-Life-Sandwich und (neu) Backofen-Gemüse geben. Für Montag mittag bereiten wir morgen dann die Spartaner Hirse vor. Zum häufigen Ausprobieren fehlt momentan leider einfach die Energie und Kraft, zweimal am Tag kochen ist selbst am Wochenende einfach gerade nicht drin. Aber es schmeckt auch so alles sehr gut!

Ich bin mal gespannt, was der Wiegetag morgen ergibt! Da ich so neugierig war, was sich in letzter Zeit getan hat, habe ich mich bereits zweimal zwischendurch gewogen (illegalerweise ;) ) und weiß daher schon so ungefähr, worauf es hinaus läuft. Aber ich hoffe, dass ich es euch auch in Diagrammform morgen präsentieren kann, wenn die Zeit reicht.

Liebe Grüße
Jörn

0 Kommentare:

Kommentar posten